Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Emsland im IQ Netzwerk Niedersachsen

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert sowie durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).


Die erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt ist - unter Berücksichtigung des eigenen Potentials und erworbener Qualifikationen - ein entscheidendes Element für die (familiäre) Existenzsicherung und bedeutet darüber hinaus Lebensqualität.

Vor diesem Hintergrund bietet die IQ Anerkennungsberatung Migrant*innen umfangreiche Informationen zu Möglichkeiten der Anerkennung ihrer ausländischen Berufs- und Studienabschlüsse.

Unterstützung wird insbesondere bei der Recherche bei den zuständigen Behörden und anerkennenden Stellen, bei der Zusammenstellung der notwendigen Unterlagen und der Antragstellung geboten. Dazu werden in einem ersten Schritt mögliche deutsche Referenzberufe auf Basis der eingereichten Unterlagen ermittelt.

Die IQ Qualifizierungsberatung richtet sich in erster Linie an Personen aus dem Landkreis Emsland, denen im Anerkennungsverfahren keine oder nur eine teilweise Gleichwertigkeit ihrer Qualifikationen bescheinigt wurde. Sie werden bei der Suche nach einer geeigneten Qualifizierungsmaßnahme unterstützt, durch die sie fehlende Kompetenzen nachholen können, die sie zur Erlangung der vollen Anerkennung ihres Abschlusses benötigen.

Die Qualifizierungsberatung umfasst folgende Leistungen:

  • Ermittlung fehlender (formaler) Kompetenzen und Überprüfung der Möglichkeit zu Nachqualifizierungen
  • Unterstützung bei der Suche nach entsprechenden Qualifizierungsmaßnahmen oder betrieblichen Ausgleichsmaßnahmen
  • Beratung bezüglich der Finanzierung der Maßnahmen.


Die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungsstelle Emsland gibt eine erste Orientierung und begleitet während des gesamten Anerkennungsverfahrens. Dem Beratungsangebot liegt dabei ein partizipatorischer, ganzheitlicher und ressourcenorientierter Ansatz zugrunde, d. h. die Ratsuchenden sind aktiv eingebunden, stets wird die gesamte Lebenssituation berücksichtigt und vorhandene Ressourcen genutzt und ausgeschöpft. Die Beratungsstelle ist eng vernetzt mit den arbeitsmarktrelevanten Akteuren vor Ort (Jobcenter, Agentur für Arbeit, Migrationsberatungsdienste etc.). Somit können Synergieeffekte genutzt werden und Impulse auch von dieser Ebene direkt und stetig in den laufenden Beratungsprozess mit einfließen.

Wer kann sich an die Beratungsstelle wenden?

Die Beratung kann unabhängig vom Aufenthaltsstatus in Anspruch genommen werden. Vereinbaren Sie einfach online, telefonisch oder per E-Mail einen individuellen Beratungstermin. Die Beratung ist vertraulich und kostenfrei.

Folgende Unterlagen bringen Sie bitte - sofern vorhanden - zum Gespräch mit:

  • sämtliche Ausbildungs- und Studienabschlusszeugnisse als Originale in der Landessprache
  • Fächer- und Notenübersichten der abgeschlossenen Berufsausbildung/des abgeschlossenen Studiums als Originale in der Landessprache
  • Arbeitszeugnisse oder andere Nachweise über einschlägige Berufserfahrung wie Arbeitsbücher etc. als Originale in der Landessprache
  • deutsche Übersetzung der Dokumente*
  • Schriftverkehr und Bescheide von zuständigen Stellen und Anerkennungsbehörden
  • Spätaussiedlerbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • tabellarischen Lebenslauf

* Sofern Sie die Kosten der Übersetzung nicht selber tragen können, ist bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II ggf. die Übernahme dieser Kosten durch das Jobcenter möglich. Bitte erkundigen Sie sich dazu vor Einleitung des Übersetzungsauftrags bei Ihrem zuständigen Fallmanager.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer:

Aktuelle Kundenstimmen > mehr erfahren